Herren Landesliga Nord 2017/18

Herren belohnen sich mit einem Punkt!

 

 

Trotz Problemen belohnen sich Herren mit einem Punkt in Hünfeld!

Hünfelder SV – FSV Bergshausen 3:2 (26:28, 21:25, 25:18, 25:23, 15:6)

Bereits das Einspielen musste Zuspieler Volker Schwalm auf Grund einer Zerrung abbrechen. Da auch der zweite Zuspieler krankheitsbedingt nicht mit nach Hünfeld gereist war, musste Diagonalangreifer Steffen Kaiser die Lenkung des Spiels übernehmen. Premiere für den 24 jährigen Bergshäuser.

Überraschend gut funktionierte die Absprache zwischen Zuspieler und Angreifer und die ersten zwei Sätze wurden knapp gewonnen. „Die Annahme war super, ich konnte die Bälle gut verwerten.“ Sagte Kapitän Steffen Kaiser. Im dritten und vierten Satz schlichen sich wieder mehr Eigenfehler ein und der Sieger musste wieder in den Tie-Break ermittelt werden. Auf Grund eines Termins musste Aushilfszuspieler Steffen Kaiser früher Abreisen und ein weiterer Ersatzzuspieler musste aufgestellt werden. Mittelblocker Dennis Weichert übernahm das Steuer.

Leider konnte durch die vielen Umstellungen und den steigenden Druck der Hünfelder die gute Leistung nicht aufrecht gehalten werden und man musste sich im entscheidenden Satz geschlagen geben.

„Wir haben versucht aus der Situation das Bestmögliche rauszuholen. Immerhin einen Punkt hat es uns gebracht. Wir werden uns die nächsten fünf Wochen bis zum Heimspiel weiter mit Aufschlag und Block beschäftigen. Auf das Rückspiel gegen Hünfeld freuen wir uns besonders!“ Resümierte Trainer Tim Oliver Meister das Spiel.