Damen Oberliga Hessen 2018/19

Starker Gegner sammelt drei Punkte

 

 

Starker Gegner sammelt drei Punkte

Am heutigen Sonntag war leider bei der Auswärtspartie gegen den stark spielenden Kader des TV Waldgirmes kein Punkten möglich. Mit 0:3 (23:25, 26:28, 19:25) treten die Bergshäuser Volleyballerinnen die Heimfahrt an.

Einen Glanztag erwischten die Spielerinnen aus Waldgirmes – schnell begann das Match mit einem 2:6 - Vorsprung auf Seiten des TVW. Die Bergshäuserinnen scheiterten immer wieder am Zweier- bzw. häufig eingesetzten Dreierblock, der die Chancen leider schmälerten, den Ball auf dem gegnerischen Feld unterzubringen. Voller Mut warf man sich in die Bälle, die Abwehrspielerinnen erkämpften zahlreiche Bälle und machten das Spiel wieder spannend. Eine tolle Aufschlagserie brachte die Willischen Spielerinnen wieder heran. Den längerem Atem besaß leider das Team aus Waldgirmes – 23:25.

In der zweiten Runde gelang es den Elfen nun häufig die Finger des gegnerischen Blocks zu erwischen, was oft zu erfreulichen, direkten Punkten führte. Dann erfolgte ein spürbarer Einbruch, bedingt durch gute Aufschläge des TV Waldgirmes. Das Team setzte sich mit 9:19 ab, was zunächst zu Ratlosigkeit führte. „Mädels, jetzt Vollgas, wir haben nun gar nichts mehr zu verlieren“, motivierten sich die Elfen in der notwendigen Auszeit. Und siehe da, jeder Angriff saß, die Aufschläge kamen platziert und sicher, der Block stand wie eine 1! Mit 23:21 gingen die Elfen in Führung, leider konnten dann die drittliga-erfahrenen Außenangreiferinnen wieder einige Bälle versenken. Ein starker Kampf, leider mit dem glücklicheren Ende für Waldgirmes (26:28).

Nun blieb den FSV-Mädels nur noch der letzte Satz, um das Spiel zu drehen. Konzentriert begab man sich zum Aufschlag, hier gelangen tolle Flatterangaben, die den Spielaufbau bei Waldgirmes behinderten. Die schnellen Pässe der gegnerischen Zuspielerin ließen Bergshausen’s Block wackeln und das nötige Können, welches man für die zweite Liga benötigt, blitzte immer wieder auf. Die Elfen gaben sich nicht geschlagen, erhechteten viele Bälle, um keine Chance liegen zu lassen. Am Ende reichte aller Ehrgeiz und Einsatz an diesem Tag nicht aus und Waldgirmes sichert sich den Sieg (19:25).

Auf der Rückfahrt wurde das Spiel noch einmal gemeinsam analysiert und das Team ist dadurch wieder ganz nah zusammen gerückt. Auch wenn die anfängliche Siegesserie zuletzt unterbrochen wurde, so muss nun einfach wieder ein Sieg her. Der Wille, der Ehrgeiz und das Potential hat das Team und nun heißt es einfach – Krönchen richten, aufstehen und gestärkt zurück kommen!