Damen II Bezirksoberliga Nord 2018/19

Damen II starten erfolgreich in die Landesligasaison

 

 

Damen II starten erfolgreich in die Landesligasaison

Am vergangenen Samstag starteten die Damen II nach einer intensiven Vorbereitung in die neue Saison in einer neuen Liga. In einem spannenden Viersatzspiel setzten sich die Bergshäuserinnen gegen die gut aufgestellte Mannschaft des VfL Marburg  durch.

Die Damen aus Bergshausen kamen gut ins Spiel und setzten sich gleich zu Beginn mit druckvollen Aufschlägen durch Mittelangreiferin Martina Persch und Diagonalspielerin Lena Wolf vom Gegner ab. Mit einem guten Stellungsspiel und einer hohen Konzentrationsleistung hielt man die Mannschaft aus Marburg auf Abstand. Gegen Ende des Satzes ließ die Spannung nach, doch der erspielte Vorsprung reichte für den ersten Satzgewinn (25:17). Schon im zweiten Satz machte sich die fehlende Spannung bemerkbar und Marburg kam deutlich besser ins Spiel. Durch zahlreiche Eigenfehler unterstützte man die neue gefundene Stärke der Gastgeberinnen und ließ die Marburgerinnen davon ziehen (16:25).  Die Pausenansprache von Trainer Volker Schwalm brachte die nötige Konzentration für den dritten Satz. Angetrieben durch Außenangreiferin Lilly Ruge, die durch platzierte Angriffe die gegnerische Abwehr ausspielte, fand man ins Spiel zurück. Unterstützt wurde diese gute Leistung durch die Mittelblockerinnen Martina Persch und Eva Schürmann, die durch gute Blockaktionen überzeugten. Die gute Teamleistung ermöglichte es, den Punktevorsprung einer guten Aufschlagserie durch Außenangreiferin Doreen Heidenreich zu sichern (25:13). Im vierten Satz präsentierten sich beide Mannschaften mit guten Spielaktionen. Knappe Punktstände zwangen beide Trainer zu Auszeiten. Durch eine gute Abwehr, ausgerichtet von Libera Tina Ludwig, parierten die Gäste aus Bergshausen die gegnerischen Angriffe und erspielten sich nach und nach die Punkte zum Satz- und Spielgewinn.

Schon am kommenden Sonntag geht die Saison für die Bergshäuserinnen weiter. In der eigenen Halle empfängt die Damen II den Gießener SV und einen alten Bekannten aus Fulda-Horas.